YouTubekanal "Survival Lilly"

  • Survival Lilly


    jo, kennt man.


    mal anschaun, das video hab ich noch ned gesehen.


    Die Top 5 Dinge welche jeder Prepper haben sollte:

    • Wasserfilter von "Berkey Water Filter" 320 USD mit 2.25 Galleonen.
    • kleine Toilette
    • sägemehl
    • 30kg reis
    • 5kg bohnen
    • 1x erdäpfel in der dose
    • Gulasch und Gurkerl
    • mühlen: korn und kaffee
    • gardena schrauber pumpe
    • handbohrer
    • fast keine kerzen
    • pressure cooker
    • berlan bste 3000 stromerzeuger - ist unbenutzt und soll es auch bleiben
    • 300L Regentonnen
    • diverse kanister fürn winter


    Irgendwie niedlich, hmm, man möchte ihr den link zum forum schicken, damit sie in einem jahr dann ein ordentliches video dazu macht wie ihre speis ausgerüstet ist.


    hmm, ich glaub sie ist mehr so "survival", also im wald rumkraxeln und einen unterstand im winter basteln. "prepper" kommt mir vor, als würds das jetzt machen weils halt mode ist.


    irgendwie fehlen mir jetzt die "5 things prepper forget to buy" wie am anfang angeteasert.


    bin vom video ned so überzeugt.

    2 Mal editiert, zuletzt von rand00m ()

  • Die Top 5 Dinge welche jeder Prepper haben sollte:

    • Wasserfilter von "Berkey Water Filter" 320 USD mit 2.25 Galleonen.
    • kleine Toilette
    • sägemehl
    • 30kg reis
    • 5kg bohnen
    • 1x erdäpfel in der dose
    • Gulasch und Gurkerl
    • mühlen: korn und kaffee
    • gardena schrauber pumpe
    • handbohrer
    • fast keine kerzen
    • pressure cooker
    • berlan bste 3000 stromerzeuger - ist unbenutzt und soll es auch bleiben
    • 300L Regentonnen
    • diverse kanister fürn winter

    In der Steiermark zählt man wohl anders. :S

  • Ben

    Hat den Titel des Themas von „Prepperin aus der Steiermark macht Youtube“ zu „YouTubekanal "Survival Lilly"“ geändert.
  • Im Impressum auf ihrer Website steht aber ein Postfach aus NÖ.


    Korrektur: Bei nic.at steht eine steirische Adresse drinnen. 😂

    Think positive, stay negative! :)

  • Im Impressum auf ihrer Website steht aber ein Postfach aus NÖ.


    Korrektur: Bei nic.at steht eine steirische Adresse drinnen. 😂

    UID läuft auf

    Verschiedene Adressen und Identität verschleiern. Schon allein deshalb würde ich bei ihr nie was kaufen.

  • Lt. Whois-Abfrage ist die Adresse in einem südsteirischen Kaff zwischen LB und FB. Der Vorname ist gleich, der Nachname ist dort (Stand 2016) eine steirische Biermarke.

    Think positive, stay negative! :)

  • Nachtrag: An der Adresse bei der Whois-Abfrage gibt's einen Steuerberater (mit demselben Nachnamen) und eine andere Firma (Vermögensberatung) mit identischen Kontaktdaten, die man über die Firmen-ABC-Seite findet. Der Firmenname wirkt auf mich nicht sonderlich seriös.

    Think positive, stay negative! :)

  • Sowohl der Shop als auch das Mädel sind seriös, sie ist nur ziemlich auf Privatsphäre bedacht.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Sowohl der Shop als auch das Mädel sind seriös, sie ist nur ziemlich auf Privatsphäre bedacht.

    Von einem österreichischen Onlineshop darf ich mir aber schon eine normale Postadresse (kein Postfach) inkl. einer Telefonnummer und eine deutsche Version de Shops erwarten, oder?

    Think positive, stay negative! :)

  • Von einem österreichischen Onlineshop darf ich mir aber schon eine normale Postadresse (kein Postfach) inkl. einer Telefonnummer und eine deutsche Version de Shops erwarten, oder?

    Das darfst du sogar voraussetzen, weil das so gesetzlich vorgeschrieben ist. Privatsphäre gibt es für Unternehmen nicht.


    Ich bekomme das da als Ergebnis bei der Steuernummer:

    Die Seite hat wohl was, versuchs mal hier https://www.firmenabc.at/uid-nummer-pruefen.aspx


    Laut GISA Abfrage hat sie ein aufrechtes Gewerbe an der Adresse in wr. Neustadt seit 2018. https://www.gisa.gv.at/fshost-…29b85296c7f6b3f#scrollid1


    GISA Zahl 31085373

  • Ich find es komisch, dass sie im Video und auf der Webseite alles auf Englisch mit einem -zugegebenermaßen - süßen steirischen Akzent präsentiert.

    An welche Kunden richtet sich das ? Wohl kaum an GB, USA oder CAN, möglicherweise an CZ, SK und HU. Sie schreckt so viele deutschsprechende Kunden in AT und DE ab.

    Und ich meine ebenfalls, dass man sich als Unternehmerin leider keine allzu geheime Privatsphäre leisten kann. Der Hinweis, dass Pakete nicht an die Postfachadresse zurückgeschickt werden können, ist wirklich nicht vertrauensaufbauend, obwohl man auf email-Anfrage dann eine Postadresse erhält.

    Von der etwas unstrukturierten Lagerhaltung und den präsentierten Prepper-Tools habe ich einzig das Gardena-Pump-Teil notiert: das war mir neu, dass es so was gibt.

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • Ich find es komisch, dass sie im Video und auf der Webseite alles auf Englisch mit einem -zugegebenermaßen - süßen steirischen Akzent präsentiert.

    An welche Kunden richtet sich das ? Wohl kaum an GB, USA oder CAN, möglicherweise an CZ, SK und HU. Sie schreckt so viele deutschsprechende Kunden in AT und DE ab.

    Und ich meine ebenfalls, dass man sich als Unternehmerin leider keine allzu geheime Privatsphäre leisten kann. Der Hinweis, dass Pakete nicht an die Postfachadresse zurückgeschickt werden können, ist wirklich nicht vertrauensaufbauend, obwohl man auf email-Anfrage dann eine Postadresse erhält.

    Von der etwas unstrukturierten Lagerhaltung und den präsentierten Prepper-Tools habe ich einzig das Gardena-Pump-Teil notiert: das war mir neu, dass es so was gibt.

    Unabhängig von rechtlichen Themen, der Kanal ist kein Prepper sonder ein Survival Kanal. Und mit Englisch erreicht man mehr Zuschauer als mit Deutsch.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Was mir komisch vorkommt:


    Wieso hat sie ihren Stromerzeuger im Keller gelagert?

    Wie es aussieht, hat sie ihn noch nie benützt, weil wenn doch.. Mit Lebensmittel zusammen lagern?

    Jeder der so ein Ding hat, weiss dass er nach / ab der ersten Benützung riechen tut. Das bringt man nie mehr weg.


    Wieso sind ihre Lebensmittel wild "zusammengewürfelt"? Das ist von mir aus gesehen keine Lagerhaltung.

    Da fehlt noch ziemlich vieles in diesem Keller. Leider.

    Alkoholfreies Bier hat sie auch noch.. 2 Büchsen..^^


    Ein Profi in Sachen Vorsorge ist sie sicherlich nicht. Ein guter Anfang, aber noch ausbaufähig.

  • Wie es aussieht, hat sie ihn noch nie benützt, weil wenn doch..

    sie sagt sogar, dass sie ihn nur gekauft hat um ihn zu haben für ihr HEATING System, er aber nicht verwendet wird, nicht getestet wurde und auch nicht getestet werden wird und unausgepackt rumstehen bleibt. fand die aussage eher :/ *augenroll*

    Genauso unausgepackt wie den manuellen Bohrer. da wär mir ja peinlich sowas in die kamera zu halten. unbenutztes plastik werkzeug.




    Jeder der so ein Ding hat, weiss dass er nach / ab der ersten Benützung riechen tut.

    bei meinem hält sich das in grenzen. das verfliegt nach der ersten woche. ich entleere meinen aber vollständig.



    Wohl kaum an GB, USA oder CAN

    doch.

    das ist klassisch ausgerichtet an eine internationale community, mit dem ziel werbeeinnahmen per youtube zu bekommen. das ist rein kommerziell.

    ganz fies wie ich bin, ich kenne sie aber nicht wirklich, vermute ich, das ist ein ding zwischen Ihr und ihrem partner. und es wurde rational nach ökonomischen Kriterien entschieden, SIE ist vor der Kamera und ER ist hinter der Kamera.


    keine Ahnung wie sie den Berkey Wasserfilter mit einem Volumen von 2.5 Badewannen pro quadrat Yards importiert hat. oder warum sie mit ihrem survival touch nicht den sawyer präsentiert. Das ding ist wohl auf der anderen seite vom Atlantik käuflich erwerblich, und ist vorgestellt worden, mit dem Fokus auf kundschaft von drüben. 440€ Big Berkey Wasserfilter 2.5 Gallonen

    Ersatzfilter nochmal 125€


    wärs mit einem fokus auf deutschsprachige, dann wärs so wie Reini Rossmann, Proofwood oder der Chiemgauer.

    Proofwood ist recht offen und erklärt welches video bei wievielen clicks&views in etwa wieviele hundert Euro pro Monat einbringt, was er an gesamt einnahmen hat pro monat und und und. Damit man mal die Größenordnungen von sowas versteht.

    Einmal editiert, zuletzt von rand00m ()

  • An welche Kunden richtet sich das ? Wohl kaum an GB, USA oder CAN, möglicherweise an CZ, SK und HU. Sie schreckt so viele deutschsprechende Kunden in AT und DE ab.

    Lilly ist Vollzeit Youtuberin und lebt davon (was man so hört, gar nicht so schlecht).

    In englischer Sprache erreicht man eben ein Vielfaches, als wenn man Deutsch spricht.

    Wenn schreckt die den ab?

    Ihr Messer verkauft sich extrem gut.

    Proofwood ist recht offen und erklärt welches video bei wievielen clicks&views in etwa wieviele hundert Euro pro Monat einbringt, was er an gesamt einnahmen hat pro monat und und und. Damit man mal die Größenordnungen von sowas versteht.

    Hatte auch mal einen Kanal gesehen, da hat einer offen gelegt, was er mit seinem YT Kanal (stellte Elektrogeräte vor)verdient. Da muss eine Omi lange dafür stricken.

    Der hat die Elektrogeräte kostenlos von den Herstellern bekommen und hat die nach den Videos noch verkauft.


    ganz fies wie ich bin, ich kenne sie aber nicht wirklich, vermute ich, das ist ein ding zwischen Ihr und ihrem partner. und es wurde rational nach ökonomischen Kriterien entschieden, SIE ist vor der Kamera und ER ist hinter der Kamera.

    Wenn man die ersten Videos (vor 10 Jahren ansieht) merkt man, dass es zu der Zeit keinen Kameramann gab.

  • Ok, ich entschuldige mich bei Frau Lilly für mein Bankrevisorisches Misstrauen und gratuliere ihr zum Erfolg. Meine Verwunderung betraf eigentlich nur das eine, zitierte Prepper-Video (das Drumherum kannte ich nicht).

    Wenn sie das Geschäftsmodell schon über 10 Jahre so betreibt (und mit Erfolg), wird es schon seine Richtigkeit haben. :thumbup:

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • rand00m

    Da mein Englisch nicht so gut ist (wir hatten keins in der Schule. Es war leider noch nicht Pflicht wie Französich..) und ich ein bisschen vorgespult habe (weil es soo etwas von langweilig war) ist mir entgangen, das sie den Stromerzeuger noch nie benützt hat.

    Das war ein Fehler ihrerseits. Solche Sachen darf man nie sagen, wenn man "verkaufen" will.

    Sie hätte zB. sagen können, dass sie mal einen Funktionstest gemacht hat. Darum sähe er noch so gut aus..8o

    Eventuell hat sie es ja nur für die Aufnahmen ausgeliehen bekommen, denn so ein Ding "quasi als Werbegeschenk" für eine versteckte Produktvorstellung ist nicht grad günstig.


    Ich denke, das mit der Zeit ihre YT-Videobeiträge dank noch mehr Finanzen (oder Gehirnschmalz) besser werden.

    Ich werde es sicherlich weiterverfolgen um zu sehen, wie alles sich weiterentwickeln tut. Abonieren, werde ich sie aber nicht.

    Falls sie mal in ihrer Muttersprache oder auf Deutsch, Beiträge auf YT bringen würde.. Noch besser! Dann eventuell ein Abo meinerseits.

    Es ist mal schön das eine Vorsorgerin auf YT mitmischt:).

    Denn die üblichen "Verdächtigen" sind meistens alles Männer.