Beiträge von HolF

    colonel Eigene Erfahrung mit einem 8KW Ofen dieses Jahr: Heizt den 1. Stock und den 2. auch gleich mit, mein Büro war im Winter noch nie so warm. Ich sitze aber auch direkt "auf dem Ofen". Besser als die bisherigen Heizkörper das geschafft haben. Nur im EG ist es kalt. Aber da ist eh nicht viel bei uns.

    Bei aktuellen Temperaturen ist es bei uns ausreichend morgens und abends einzuheizen. Die Wärme hält sich recht lange. Bin noch nie im Winter im T-Shirt daheim rumgelaufen :D Aber wie Du schreibst, eine konstante Temperatur zu halten ist doch recht schwierig...

    Heute morgen wurde Holz geliefert. 10 srm insgesamt. Wir haben zwar den ganzen Tag gebuckelt, aber nicht alles wegbekommen. Ein Teil liegt noch in der Einfahrt und muss morgen weggeschafft werden. Aber dann kann der Winter kommen. Das was nächste Woche geliefert wird, ist für den nächsten Winter. Weil billiger wird das Holz auf keinen Fall. Und mit 60 Euro für Fichte und 100 Euro für Buche war es auch günstiger als im Vorfeld angenommen, bzw. kommuniziert.

    Man könnte die Nordstream 2 nehmen, schließlich ist die schon längst fertig. Nur die ist ja "böse" ...

    Langsam fällt uns der selbstgemachte Sauhaufen auf den Kopf.

    Wenn durch NS1 vor dem Defekt und der Wartung kaum was geliefert wurde obwohl die Pipeline das durchaus hergegeben hätte, wie kommst Du auf den Gedanken bei NS2 wird es anders werden? Weil dieser wahrheitsliebende Mensch, der noch Mitte Februar sagte er habe nicht vor die Ukraine anzugreifen das gesagt hat? Der gleiche, dessen stellvertretender Leiter des Sicherheitsrats gerne nach Paris und Berlin marschieren würde um sich "die Bastarde" zu holen? Diese Regierung würde uns über NS2 mit Gas versorgen?

    War einerseits zu erwarten, andererseits halte die diesen Grund nicht für vorgeschoben, maximal für provoziert. Mitarbeiter von Siemens Energy haben das Leck gefunden...


    Aber, das war zu erwarten. Müssen wir uns also "warm einpacken". Immer noch besser als einknicken.

    Anruf bekommen, Brennholz wird morgen früh geliefert. Ich fing schon an Befürchtungen zu haben. Nun heisst es mal schauen wie lange wir brauchen um 9 srm aufzuräumen...


    Einen Brotbackautomat bekommen. Erste Versuche mit gekauftem Mehl waren sehr erfolgreich, am Sonntag wird dann Korn gemahlen, Sauerteig angesetzt und in der Folgewoche das erste Sauerteigbrot gebacken.

    Mein erster Holzofen wurde abgenommen und darf betrieben werden :) Hab keine Erfahrung damit, ist tatsächlich der erste überhaupt. Obwohl ich schon kurz vor der 50 stehe und selbst auf dem Land groß geworden bin, gabs auch keine Kindheitserfahrungen dazu.

    Brennholz hab ich bestellt in der Hoffnung das wird die Woche geliefert. Natürlich - ich wäre ein schlechter Prepper - die doppelte Menge von dem was ich über einen Winter brauche. Lagerplatz ist noch ein Problem, bzw. ich werde das wohl frei stapeln müssen. Hoffen wir das es hält.

    Ansonsten habe ich mich letzte Woche final geärgert das mal wieder kein Brot im Haus ist - Brotbackautomat bestellt. Auch hier mein erster. Ich hoffe das funktioniert wie beworben: Zeug rein, abwarten, Brot raus.

    Zusammengefasst für die letzte Zeit:

    - Garten bepflanzt mit Tomaten, Paprika, jeder Menge Gurken (liebt meine Tochter), Erbsen und Bohnen

    - Vorräte an Getreide + handbetriebene Mühle beschafft

    - Vorrat an getrockneten Erbsen, Bohnen, Linsen auf insgesamt 50kg aufgestockt

    - Wasservorräte auf 200 Liter erweitert, jetzt insgesamt mit allen alkoholfreien Getränken 300 L in der Rotation

    - Heimverteidigung durchdacht. Was helfen mir Vorräte die ich im Zweifel nicht verteidigen könnte? Entsprechend eine Repetierarmbrust zugelegt. Die meiste Zeit hat das einschießen vom Reddot gedauert. Tests gemacht und festgestellt: Ja, die kleine 50lbs hat Wumms. Möchte ich keinen Pfeil/Bolzen von abbekommen.

    - Viele Anfragen von Kollegen zum Thema Krisenvorsorge beantwortet. Mindestens zwei haben jetzt auch Vorräte zu Hause, einer hat sich sogar um Strom/Kocher-Alternativen und Wasseraufbereitung gekümmert.