Beiträge von Grimm

    Falls bei mir der Arm / das Bein halb ab ist oder die Arterie offen..

    ist es mir Schnurzegal welches Tourniquet verwendet wird. Hauptsache es macht seinen Job bis ich im OP liege.


    Aber ja, wer damit täglich zu tun hat und so 2-3 verwendet sollte sich schon die "bequemen" zulegen

    Also, was irgendwo geschrieben steht oder jemand erzählt hat... schön und gut.

    Nur eines ist sicher.

    Keiner weiss es !

    Niemand hat es schon erlebt. Und ganz bestimmt läuft nichts nach Plan.

    Also weiterhin das machen weswegen wir alle in solchen Foren sind.

    Informieren, sich Gedanken machen, Vorsorgen

    JoBe


    Ich bezog mich hauptsächlich auf die Schweiz und DE aber siehe unten, diese Aussage ist von 2019 :


    In Norwegen wurde UKW bereits abgeschaltet, in Deutschland sorgt eine Entscheidung des Niedersächsischen Landtages gegen DAB+ für einen Rückschlag – wie sehen Sie die Zukunft des digitalen Radiostandards im europäischen Kontext?


    Wie oben erläutert sind wir überzeugt, dass DAB+ der neue Radiostandard in der EU sein wird. In den Autos ist der verpflichtende DAB+ Empfang EU-weit ab 2020 gesetzlich verankert. Norwegen hat UKW bereits abgeschaltet, die Schweiz wird 2022 oder 2024 folgen, in Italien sind erste UKW-Abschaltungen kleiner Sender bereits erfolgt. Ökonomisch ist es ebenfalls sinnvoll: die Kosten eines landesweiten DAB+ Sendernetzes betragen einen Bruchteil im Vergleich zu UKW. UKW ist definitiv ein Auslaufmodell.


    In Österrreich und anderen Europäischen Ländern wird es vlt länger dauern, aber früher oder später ist aus die Maus da leider nur auf was bringt Kohle geachtet wird.


    Aber bei Stromausfall, egal ob beim Sender oder Empfänger ist DAB nutzlos.

    DAB+ wird ( ist ) Standard. Schön für die Gerätehersteller.

    Wie wir aber gerade demonstriert bekommen, bei Stromausfall nutzlos, kein senden / empfangen mehr möglich. Für die Ukraine wurden UKW Sender reaktiviert.


    Zuhause ( mit Strom ) habe ich beides, für den Notfall reine UKW Empfäger, daher sehe ich für mich keinen Kaufbedarf.


    Wer aber noch kein portables Radio hat, sollte sich durchaus jetzt eines mit beidem anschaffen. Wenn UKW in 2-3 Jahren offiziell überall abgeschafft ist, werden wohl viele Hersteller darauf verzichten Geräte mit UKW zu bauen.

    Digitales Radio setzt sich unaufhaltsam durch. Aber was passiert nach einem Blackout oder einer Umweltkatastrophe, wenn der Bund die Bevölkerung offline informieren muss? Tatsache ist: iPhone-User haben schlechte Karten.

    Eigentlich habe ich ja schon mehr Messer als ich brauche.

    Ein CS Voyager begleitet mich schon seit Jahren, der Spaten ist Gold wert und im Prinzip möchte ich nur noch ein wirklich gutes Bushcraftmesser..

    Aber da keiner weiss was bei CS aus dem Programm fällt, kamen heute noch ein paar Sachen an.

    Etwas für Zuhause

    20210113_153251.jpg


    Etwas für draussen

    20210113_153729.jpg

    Ich sehe den Gewichtsvorteil nicht da Du im Winter für die Hängematte neben dem Tarp auch eine guten Underquilt brauchst. Und mit Deinem Schlafsack ist das mit wenig Gewicht auch ilusorisch

    Ich rechne mal grob :

    550g Hängematte mit Aufhängung

    550g Tarp 3m x 3m

    900g Underquilt

    2000g Defense 4

    Macht 4 Kg


    Zum Vergleich 2 Beispiele mit meinem Equipment

    600g Nordisk 3m x 3m Tarp

    360g Exped Doublemat ( Unterlage für TAR, Backup )

    340g TAR NeoAir

    950g TAR Quilt ( -9°C )

    250g STS Thermolite Reactor ( Inlet )

    Macht 2,5Kg

    Passt alles in meinen 30l Rucksack, mit Kocher, Food Wasser für 3 Tage


    1970g GoLite ShangriLa3, 3 Mann Tipi, komplett mit Innenzelt

    340g TAR NeoAir

    950g TAR Quilt ( -9°C )

    250g STS Thermolite Reactor ( Inlet )

    Macht 3.5 Kg

    Passt in meinen 40l Rucksack mit Kocher,Food, Wasser für 3 Tage

    Zum kochen im Zelt wird das Innenzelt vorne ausgehängt

    und habe so eine Apside vor dem ( offenen ) Eingang

    Mit einem geeigneten Kochset, ( Trangia Set, Optimus Light etc. ) absolut kein Problem. Und falls ich doch wasser verschütten sollte.. kommt nacher der Zeltboden wieder drüber, Problem gelöst.

    Hallo, im 2015 , 2016 und 2017 noch je 2x, 2018 noch 1x.

    Der BoB ist jetzt bei max. 12 Kg, der ganze INCH bei 34 Kg
    Startgewicht. Konnte doch noch etwas optimieren.

    Nächstes Mal ist für Juni geplant, vlt. schreibe ich da Mal etwas dazu.

    Das ist ein Budget dass sich jeder auf seine Situation bezogen einfach aufstellen kann.

    Grundsätzlich ganz einfach, man teilt sein Netto Einkommen in 3 Teile auf
    Bsp. Nettoeinkommen € 1800.- dann sähe das so aus :

    1. Drittel Wohnen 600
    2. Drittel Leben 600
    3. Drittel Sparen 600

    Soweit so gut, aber bevor Ihr jetzt die grössere Wohnung sucht... wofür steht die zweite 3 ? wie sieht das genau aus ?
    Man unterteilt jeden der Bereiche wiederum in 3 Sparten auf und dass Ihr, um den Lebensstandard langfristig halten zu können, ( Teuerung / Inflation ) jeweils nur 80 % des zur Verfügung stehenden Betrages für den Hauptzweck einsetzen sollt.
    Sparen, planen und Prioritäten setzen muss trotzdem noch jeder für sich selbst..


    Das 1. Drittel Wohnen

    Dazu gehören unten stehende Posten die man folgendermassen gewichten sollte:
    - Miete ( inkl. P / Keller) 80 % 480
    - Nebenkosten 10 % Strom / Heizung / Hausmeister / Entsorgung / etc.
    - Reserve 10 % für allfällige zukünftige Mieterhöhungen oder schlimme Zeiten

    Somit darf also die komplette Wohnungsmiete maximal 480,- betragen.
    Falls die Nebenkosten monatlich statt 48.dann bei 72.- also 15 % sind, darf die Miete nur 75 % betragen !.
    So stellt Ihr sicher dass Ihr nicht in Bedrängnis kommt wenn Euch der Chef die erwartete Lohnerhöhung doch nicht auszahlt, die Teuerung jährlich 2% steigt oder die Miete nach einer kleinen Renovierung um 8% erhöht wird..

    Nebeneffekt : Wenn die Reserve nicht benötigt wird, habt Ihr schon nach 5 Jahren genug Reserve um ein halbes Jahr Miete sogar ohne Auskommen bezahlen zu können. ( Arbeitslosigkeit ) Also ohne grossen Druck eine Alternative suchen könnt. Gibt einem ein gutes Gefühl an Sicherheit.


    Das 2. Drittel Leben

    Hier wird der normale Alltag abgedeckt. Wer ans Nova Rock will, ist halt von Jan bis Mai mehr zu Hause ;-)
    - Bedarf 80 % 480 Essen, Kleider, Haushalt, Handy, TV, ÖNPV / Auto
    - Vergnügen 10 % 60 Taschengeld ! Kino / Restaurant / etc.
    - Geschenke 10 % 60 Geburtstage / Weihnachten / Hochzeitstage...

    Wer keine Geschenke macht kann das natürlich anpassen, zBsp. : 80 / 15 / 5 % Wichtig ist nur dass man plant und sich dann ans Budget hält.

    Nebeneffekt : wenn die beiden Extraposten nicht regelmässig voll ausgeschöpft werden, gibt’s nach 5 Jahren eine schöne Woche Ferien...


    Das 3. Drittel Sparen

    Hier wird genau durch 3 geteilt :
    - Kurzfristig - 1 Jahr 33 % 200 Wiederkehrendes, Steuern, Versicherungen und spontan
    - Mittelfristig - 10 Jahre 33 % 200 Ersatz / Neuanschaffungen, Laptop, TV, Sofa, Auto, Ferien
    - Langfristig +10 Jahre 33 % 200 Altersvorsorge, Wohneigentum, Selbständigkeit

    Empfehlung :
    belasst das Geld für Kurzfristig auf eurem normalen Konto und bezahlt mit Daueraufträgen

    Mittelfristig : Entweder auf ein separates Sparkonto oder Zuhause in beschrifteten Couverts im Safe
    Und auch hier empfiehlt sich eine 3er Aufsplittung :
    Ersatz für Bestehendes das einmal ersetzt werden muss
    Neuanschaffungen
    Ferien

    Langfristig : Entweder dafür auf jeden Fall erstmal ein separates Konto anlegen bis ein Stock von 10‘000.- gelegt ist und dann anfangen zu diversifizieren.
    Oder je nach Ziel schon jetzt anfangen und in Renten-/ Bausparplan / Fonds / Lebensversicherungen Investieren.

    Habe dazu heute im ORF Teletext folgendes gelesen :

    Mehr Österreicher ohne Ersparnisse

    32 % der Österreicherinnen und 23 % der Österreicher ( also insgesamt 27 Prozent ) haben bei der aktuellen ING International Survey angegeben, keine Ersparnisse zu haben.

    In der Vorjahresbefragung Ende 2017 / Anfang 2018 waren es noch 24 %.

    13 % der Befragten gaben an, weniger als ein Nettomonatseinkommen (des Haushalts) an Sparreserven zu haben

    42 % der Sparer verfügen über einen Polster zwischen ein und 6 Monatsgehältern.

    13 % der Österreicher haben ein halbes bis ein ganzes Jahresgehalt am Sparbuch und
    14 % sogar mehr als ein Jahreseinkommens.
    Insgesamt fühlen sich 51% aller Sparer mit der Höhe ihrer Ersparnisse wohl.

    51 Prozent der Befragten haben gegen Monatsende gelegentlich oder meist kein Geld mehr
    am Konto.
    Auch hier dürften geringere Einkommen der Grund sein, sorgloser Umgang mit den Finanzen
    hingegen kaum, urteilt der Bericht der ING Group.

    Ende ORF Text

    Zusammengefasst sieht es also folgendermassen aus :

    27 % Keine Ersparnisse 3 % Zunahme gegenüber Vorjahr

    73 % Sparer

    Aufteilung Sparer :

    31 % Weniger als 1 Netto Monatslohn Bedenklich

    42 % 1 – 6 Monatsgehälter genügend

    13 % 6 – 12 Monatsgehälter gut

    14 % 12 + Monatsgehälter sehr gut


    Ohne Geld funktioniert die Welt nicht, Das gilt auch für Prepper. Denn Eure Ausrüstung und Vorräte müssen ja auch beschafft werden und das normale Alltagsleben finanziert.
    Das Funktioniert wohl zu 99% nur über einen Kauf durch Bezahlung. Ich kenne zumindest kein Geschäft das Löwenzahn oder Birkenrinde als Zahlungsmittel akzeptiert.

    Schön wer einen voll umgebauten Landcruiser als BOV hat um zu seiner auf der eigenen Alm gelegenen idyllischen BOL, natürlich mit eigener Quelle und Wind- und Solaranlage, fahren kann.

    Pech wenn er alles dafür ausgibt und keinen Cent mehr in der Tasche hat um zum Bsp. eine ungeplante Rechnung zu bezahlen.

    Was also ist der einzig richtige Weg um mit seinem Geld umzugehen ?

    Tja, das weiss ich leider auch nicht...
    Aber ich kenne zumindest einen Weg der funktioniert.

    Ich nenne Ihn das 3-3-80 Prinzip Das 3-3-80 Prinzip

    Wie sieht das bei Euch aus ?

    Fangriemen 3 Zweifinger Reversegriff

    Der gleiche Riemen funktioniert auch für den Reversegriff. Dann läuft der Riemen über Zeige- und Mittelfinger, der Knoten liegt dann am Ringfinger an.
    [[File:Revers 1.jpg|none|auto]]
    ( Geht je nach Hand auch über 3 Finger )

    in die Hand nehmen
    [[File:Revers 3.jpg|none|auto]]

    greiffen
    [[File:Revers 4.jpg|none|auto]]

    passt auch mit Handschuh
    [[File:Revers 5.jpg|none|auto]]


    So, das wars mal soweit. Wer will kann das ja mal ausprobieren. Liegt nicht jedem, braucht nicht jeder, aber das weiss man auch erst wenn man es probiert hat. Schwierig ist nur die jeweils für sich passende Länge zu finden, das geht halt auch nur über try und error...

    Fangriemen 2 Finger

    Eine andere Methode, wenn man sein Messer normal hält, ist ein kurzer Fangriemen, der über 3 Finger reicht.
    Der Knoten liegt dabei am Zeigefinger an.
    [[File:Dreifinger 1.jpg|none|auto]]

    Messer in die Hand nehmen
    [[File:Dreifinger 2.jpg|none|auto]]

    Griff sollte bündig passen, ohne dass es einschneidet
    [[File:Dreifinger 3.jpg|none|auto]]

    passt dann auch wenn der Daumen auf der Rampe aufliegt.
    [[File:Dreifinger 4.jpg|none|auto]]

    Funktioniert auch mit Handschuhen, einfach nur noch über den Ring- und den kleinen Finger ziehen.
    [[File:Dreifinger 5.jpg|none|auto]]

    Hier dient er auch noch als Ziehhilfe wenn man es nicht am Gürtel tragen will. ( Hemd fällt dann darüber )
    [[File:Dreifinger 6.jpg|none|auto]]

    Fangriemen 1 Handgelenk

    Der Fangriemen an einem Messer hat 2 Funktionen.
    1.das Messer aufzufangen sollte es einem beim arbeiten aus der Hand gleiten. Kann bei Nässe, Kälte, Übermüdung, Unaufmerksamkeit oder vor allem bei
    Kombinationen dieser Umstände passieren.

    2. das Messer nicht aus der Hand zu legen ( vor allem bei Schneebedecktem oder matschigem Untergrund oder an einem steilen Hang ) oder
    um kurz etwas greifen zu können ohne das Messer in die Scheide versorgen zu müssen um es sekunden später wieder zu benutzen.

    Fälschlicherweise wird dann die Hand durch die Schlaufe gesteckt

    [[File:Fangriem falsch 1.jpg|none|auto]]

    und dann normal am Griff gehalten

    [[File:Fangriem falsch 2.jpg|none|auto]]

    Das funktioniert zwar begrenzt auch, nützt aber nicht wirklich, kann bei einer zu langen Schlaufe sogar stören, schlimmstenfalls gefährlich werden.

    Richtig ist, mit dem Daumen in die Schlaufe fahren, den Fangriemen über dem Handrücken

    [[File:Fangriem richtig 1.jpg|none|auto]]

    dann einfach die ( rechte Hand ) nach links drehen und schon sitzt der Griff.

    [[File:Fangriem richtig 2 Griff.jpg|none|auto]]

    Er sollte so bemessen sein dass er am Handrücken bündig anliegt, aber nicht einschneidet.

    [[File:Fangriem richtig 3 Handrücken.jpg|none|auto]]

    Tip : wenn Ihr ihn auch mit Handschuhen benutzen wollt, dann schliesst den Knoten ( Bild 3 ) nicht bündig ab sondern nehmt etwa 3 cm dazu. So könnt
    Ihr je nach Bedarf nur schnell neu knüpfen und es passt.

    Lanyards Teil 3 S&W Homeland

    Auch diese grosse, wuchtige Messer mit einem propirtional grossen, aber mir zu schmalem Griff, liegt mit mit einem Lanyard besser in der Hand.
    [[File:S&W Homeland 2.jpg|none|auto]]

    [[File:S&W Homeland 3.jpg|none|auto]]

    Auch mit Handschuhen griffiger
    [[File:S&W Homeland1.jpg|none|auto]]

    Hier ist mir die Funktion Ziehhilfe nicht wichtig, daher ist es nicht geknüpft, sondern das Paracord so abgelängt und aufgefädelt dass ich es mit einem Zug lösen könnte und es dann bei Bedarf als Fangriemen verwenden könnte.