Beiträge von Korra82

    Ich war vor ca. 22 Jahren als Pionier in Melk und habe dort meinen Grundwehrdienst geleistet.

    Ich habe zu dieser Zeit auch keine Bergepanzer dort gesehen, ich Denke das Problem besteht schon länger.

    Der Zustand der Kaserne war dazumals schon nicht wirklich " auf aktuellem Stand der Technik". ( Gebäude veraltet, Ausrüstung veraltet und teilweise nicht brauchbar, ...)

    Das einzig gute was ich aus dieser Zeit mitnehme ist das ich in der Ausbildung doch sehr viel nützliches gelernt habe in der Pionierausbildung.

    Zum Thema Ausbildung an der Waffe: Das wurde auch dazumals schon vernachlässigt.

    Wir hatten nur 4 Wochen Grundausbildung und dann waren wir schon als aktive Pioniere eingestuft und im Brückenbau und diversen Hilfseinsätzen unterwegs.

    Scharfschießen waren wir in den ganzen 9 Monaten genau 2 mal.

    Das Problem wurde lange Jahre stillgeschwiegen denke ich.

    In meinem Auto weiß ich wo alles verstaut ist.

    Vor 2 Wochen war ich mit dem Auto von meiner Frau unterwegs und hatte einen Autounfall, da musste ich auch erst mal suchen wo sie in ihrem Auto das Pannendreieck hat. Da hat sich wieder mal gezeigt wie unterschiedlich die Denkweisen sind.

    Bei meinem Auto ist das Pannendreieck und der Verbandskasten immer im Seitenfach frei zugänglich.

    Meine Frau hatte alles unter dem Doppelten Ladeboden verstaut, da musste ich mich erst mal durchwühlen bis ich das hatte.

    Ich habe es jetzt auch bei ihrem Wagen in die Seitenfächer umgeräumt damit es immer Griffbereit ist.