Rückblick: wie wart ihr auf den 31.12.1999 vorbereitet ?

  • Quer durch alle Bevölkerungsschichten bereiteten sich Menschen, im heutigen Sinne von preppen, ganz geheim auf die Jahrtausendwende vor.

    Geheim deshalb, weil sie kaum Ansprechpartner hatten und auch innerhalb der Familie als Spinner abgetan wurden.

    Es war mühsam an die notwendigen Artikel zu kommen. Trafen sich aber durch Zufall doch Gleichgesinnte, gab es einen regen Gedankenaustausch der zu vielen Verbesserungen der eigenen Ausrüstung führte.

    Zum Teil waren dies Menschen die schon vorher Vorbereitungen im Bezug auf Atomunfälle und Atomkrieg getroffen hatten.

    Diese Menschen waren ernsthaft besorgt, Extreme waren nicht darunter und die damals in Mode gewesenen "Survivalmesser" spielten dabei auch keine Rolle.

  • Punkto " Messer" fällt mir rückblickend ein, daß im Zusammenhang mit dem zu befürchtenden Stromausfall Themen wie Randale, Plünderungen,Sicherheit eigentlich kein Thema der Diskussion waren.

  • Vor 20 Jahren war auch die Automatisierung inkl. Abhängigkeit davon weit noch nicht so ausgeprägt. Auch wenn Industrie 4.0 modern genug sein sollte, dass es frühestens zum Jahreswechsel 9999/10000 die nächsten Probleme geben sollte, sind in Branchen mit sehr langen Maschinenlebenszyklen immer noch sehr alte Systeme in Betrieb. Auf diese werden oft nur neue Schichten aufgesetzt oder dran gebaut.


    Das nächste Schmankerl dürfte das Jahr-2038-Problem (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Jahr-2038-Problem) werden, mal sehen ob das überall rechtzeitig behoben wird.

  • JoBe - interessant - DIESES Problem war mir nicht bewusst. Das Jahr 2038 noch zu erleben habe ich ein bisschen Chance (den Jahreswechsel 9999 auf 10000 erlebe ich höchstwahrscheinlich nicht mehr. Ich kann nur hoffen, dass es da die Menschheit überhaupt noch gibt =O )

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    APPELL: Leute, verwendet doch die Suchfunktion im Forum (Lupe rechts oben) !!!

    Es wurden schon so viele gute Beiträge zu (fast) allen Vorsorge-Themen gemacht.

  • Punkto " Messer" fällt mir rückblickend ein, daß im Zusammenhang mit dem zu befürchtenden Stromausfall Themen wie Randale, Plünderungen,Sicherheit eigentlich kein Thema der Diskussion waren.


    Stimmt. Vor 20 Jahren war man da entspannter. Aber da war das ganze Land generell enspannter.

    Thema war es schon irgendwie, es gab die übliche Doppelseite in der KRONE BUNT, ich hab einiges im Internet dazu gelesen.

    ZB wurde vor den üblichen Ausfällen, Lift Schiebetüren Bankomat gewarnt, alles Probleme die einem die Feier in der Rooftopbar ordentlich vermiesen können.


    Wir wollten irgendwo hin fliegen( :evil: ) damals, haben das aber wegen des geringen Restrisikos unterlassen und es trotzdem nicht bedauert.

    Irgendwann kaufe ich bei Amazon