D: Notruf gestört

  • Heute Morgen sind in mehreren Bundesländern in Deutschland der Notruf 110 und 112 ausgefallen u.a. Berlin, Hamburg und Baden-Württemberg.

    Der Grund ist (mir) allerdings noch nicht bekannt und inzwischen funktioniert der Notruf auch wieder.


    Bei einem Notfall sollte man die Rufnummer der örtlichen Polizei googeln X/


    KATWARN hat ebenfalls angeschlagen und informiert, aber wie ich finde viel zu spät… oder der Ausfall war nicht so lange wie jetzt von mir vermutet…

    NINA erst nach aktivem öffnen der App, obwohl es anders eingestellt ist :/


    Dennoch fragt man sich, wie das passieren kann…

    Haben ist besser als brauchen.

  • Bei uns hat Katwarn ebenfalls alarmiert, allerdings auf dem Smartphone meiner Frau rund 15 Minuten später als auf meinem.


    Laut SPIEGEL-Online waren in ganz Niedersachsen den Angaben zufolge neben den Notrufnummern auch die Amtsleitungen der Polizei und von Krankenhäusern von dem Ausfall betroffen.Auch im gesamten Bundesland Sachsen-Anhalt fielen die Notrufnummern sowie Behördenleitungen aus, aus dem Lagezentrum der Landesregierung hieß es, Polizei und Rettungsdienste seien weder über das Mobil- noch über das Festnetz erreichbar.


    In Deutschland sind die Notrufe über Leitstellen organisiert, die meistens mehrere Landkreise abdecken. Wenn nun eine grosse Anzahl dieser Leitstellen quer über das Bundesgebiet gleichzeitig ausfallen und teilweise auch die normalen Telefonleitungen zu Polizei und Krankenhäusern nicht erreichbar sind, dann ist das Notrufsystem in Deutschland meines Erachtens nicht ausreichend redundant ausgelegt. Hier gibt es Verbesserungspotential.

  • Was wäre eigentlich Eure Strategie, wenn der Notruf via Telefon nicht funktioniert???

    Gibt´s da eine Möglichkeit der Alarmierung über Internet?


    Wir sind in der glücklichen Lage nur ein paar Hundert Meter entfernt von einem größeren Krankenhaus zu wohnen.

    Da wäre auch ein Selbst-Transport in die Notfallaufnahme möglich.

  • Was lernen wir daraus: Die Telefonnummern der nächsten Ärzte, Spitäler und Polizeidienststellen ausdrucken. Falls der Notruf nicht geht erspart man sich das Suchen.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Bei mir hat NINA relativ schnell informiert, KATWARN aber gar nicht. Muss ich da irgendwas einstellen? :/

    Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können. (F. Nitzsche)

  • Bei mir hat NINA relativ schnell informiert, KATWARN aber gar nicht. Muss ich da irgendwas einstellen? :/

    Du solltest zuerst schauen, ob Katwarn in Standby oder sogar tiefem Standby ist, falls du ein Androidhandy hast.


    Wenn ja, solltest du das dann deaktivieren.

    Think positive, stay negative! :)

  • Gestern Abend kamen in den Nachrichten Informationen, wie das passieren konnte:


    Die Telekom hatte ein Software-Update gemacht, aber da ist was schief gelaufen.

    Zuerst wurde es am 112 Feuerwehr-Notruf bemerkt. Und wenn die ausfällt, geht es über das 110 Polizei-Notruf, als redundante Leitung. Als dann aber klar wurde, die ist auch ausgefallen, gab es kein weiteres Backup mehr…


    Die Feuerwehrleitstelle in Berlin sagte, dass sie in all ihren Jahren das so noch nie erlebt haben.

    Aktuell gehen sie aber davon aus, dass jeder, der einen Notruf absetzen wollte, dies durch die örtlichen Rufnummern auch tun konnte, so dass niemand zu Schaden gekommen ist.


    Dennoch soll nach dieser 1h Ausfall des Notruf-Netztes dieses jetzt auf den neuesten Stand und mit mehr Redundanz gebracht werden… fragt sich nur wann… :rolleyes:


    Wir haben übrigens seid Jahren schon die örtliche Polizei Dienststelle im Handy und Festnetz eingespeichert… in einer Notsituation will man nicht erst googlen müssen.

    Haben ist besser als brauchen.

  • Was wäre eigentlich Eure Strategie, wenn der Notruf via Telefon nicht funktioniert???

    Erst letztens gehört, aber mich noch nicht näher damit beschäftigt und ob es von diesem Ausfall auch betroffen war, weis ich nicht:


    Für unsere Mitmenschen, die nicht hören und/ oder nicht sprechen können, gibt es einen SMS Dienst, so dass man den Notruf mit einer Textnachricht absetzen kann.

    Vllt sollte man sich darüber auch informieren und es wäre zumindest eine Möglichkeit…

    Haben ist besser als brauchen.

  • Die Frage ist. ob der SMS Dienst dann auch vom Ausfall betroffen war.

    Ich würde wie oben beschrieben wahrscheinlich den Patienten ins Auto packen und die paar Hundert Meter zur Notaufnahme selber fahren. (sofern möglich)


    Andere Variante wäre bei Totalausfall der Alarmierung (z.B. Blackout), Amateurfunkgerät einschalten und auf Notfall-Frequenzen bzw. eingespeicherten Repeatern Mayday Notruf aussenden.

  • Ich weiß nicht, Alternativen wie Amateurfunk wär mir tatsächlich für den Notfall ein bisschen zu unsicher... aber die Taxizentrale ist eingentlich immer ne gute Alternative. Die können nämlich schneller und offizieller die Rettungsdienste anfunken. Den Tip hat mir ein Taxifahrerfreund gegeben.

    lg hnooasl

  • Das ist eine gute Idee.

    Guter Freund von mir ist ebenfalls Taxifahrer. Müsste da mal nach der genauen Frequenz fragen.

    Ist natürlich kein Amateurfunk sondern Betriebsfunk. Aber im Notfall nebensächlich.

  • Bei uns waren die Notfallsnummern auch zeitweise gestört - angeblich. Habe es nicht ausprobieren müssen... Aber das gibt schon zu Denken: was wenn es zu einem Blackout kommt? Aber ohne Mobiltelefon ist heute ja sowieso keiner mehr in der Lage irgendwas zu organisieren.

  • Ja, das gibt zu denken, wir wollen ja auf so viel wie möglich vorbereitet sein ;)

    Vorgestern am Abend war ich in der Situation, für einen böse gestürzten Passanten (älterer Herr) die Rettung rufen zu müssen. Schlimme Vorstellung, wenn man da keinen erreichen würde, daher danke für den Taxitipp, da waren genug unterwegs, die ich um Hilfe bitten hätte können!

  • Bei uns waren die Notfallsnummern auch zeitweise gestört - angeblich. Habe es nicht ausprobieren müssen... Aber das gibt schon zu Denken: was wenn es zu einem Blackout kommt? Aber ohne Mobiltelefon ist heute ja sowieso keiner mehr in der Lage irgendwas zu organisieren.

    Dann weiß man hoffentlich schon wo die nächste Polizei, Rettung und Feuerwehr zu finden ist. Oder fängt wie gesagt einen Taxler oder Einsatzwagen ab. LKW kann man auch noch Glück haben.

  • Beim großen Stromausfall in Berlin 2019 haben die Busfahrer der öffentlichen Verkehrsbetriebe über ihren Betriebsfunk Meldungen übermittelt.