Gasmangel: Auswirkungen & Vorsorge

  • OK, das bestätigt mich in der Annahme, du kennst den Begriff halt wirklich nicht.

    Hoppla! Ich hab das tatsächlich falsch verstanden. Ich hab das immer als etwas ganz offensichtliches verstanden, das sogar ein Milchmädchen checkt.


    Ich kann nicht auf das andere Forum zugreifen, weil ich dort nicht angemeldet bin. deshalb konnte ich dem Link nicht folgen, und auch nicht nachlesen was dort so geschrieben wurde.


    -> Dann sind wir uns ja quasi einig! :)

  • Und damit wird DIESE Diskussion jetzt beendet, sonst wird der Thread geschlossen.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Aktuelle Füllstände Erdgas in Ö:

    pasted-from-clipboard.png


    GSA/UGS Haidach wurde erst am 1. Juni "verstaatlicht"... Immer noch bei 0%


    Gazprom verliert Haidach


    Die russische Gazprom nutzt ihren Gasspeicher in Haidach nicht - offenbar aus Kalkül.


    Der russische Gasriese Gazprom hat bis 1. Juli Zeit, seinen Speicher in Haidach zumindest zu zehn Prozent zu füllen. Am Mittwoch war der Speicherstand des Speicherunternehmens GSA, einer Gazprom-Tocher, bei null — wie schon seit Monaten. Das erlaubt der Regulierungsbehörde E-Control nun, die Speicherkapazitäten neu zu vergeben. Das Gaswirtschaftsgesetz wurde aus genau diesem Grund geändert - nach dem "Use it or lose it"-Prinzip kommt also schon bald ein anderes Unternehmen zum Zug.


    Zumindest soll Haidach mal ans AT Netz angeschlossen werden. Das war der Speicher bisher noch garnicht.


    MASSNAHMENPAKET FÜR GA


    Speicher Haidach bald in heimischem Netz


    Angesichts des Ukraine-Krieges hat die Bundesregierung am Mittwoch im Ministerrat ein weitreichendes Maßnahmenpaket zur Befüllung der Erdgasspeicher beschlossen. Ungenutzte Gasspeicherkapazitäten müssen abgegeben werden. Der strategisch wichtige Gasspeicher Haidach in Salzburg soll nach Möglichkeit noch heuer an das österreichische Gasnetz angeschlossen werden. Weiters soll die strategische Gasreserve um 7,4 Terawattstunden (TWh) auf 20 TWh aufgestockt werden. Dadurch wäre der Gasverbrauch von zwei Wintermonaten abgedeckt.


    pasted-from-clipboard.png



    Rechnet man die 20% Gasspeicher mal weg von Haidach, haben wir schon die Hälfte voll. 45% von 80% möglichen maximal Füllung.

    Im Vergleich zum Vorjahr wurde schon Mitte April statt Mitte Juni begonnen.



    Was passiert jetzt wenn der Gasfluss weiterhin so abläuft?

    Es wird keine signifikanten Einlagerungen mehr geben.

    Während der Wintermonate wird üblicherweise zu 100% importiert über Pipelines,... Nordstream 1 ist aktuell um 60% gedrosselt.

    Würde Putin den Gashahn wieder auf 100% öffnen, würde das im Winter immer noch den Speicher aufbrauchen.

    Da gibts zuwenig Datenlage.


    Es wird in den Medien kolportiert, im Winter würden wir mit aktuellem Gasspeicher 4 Monate auskommen. Ist dabei schon der laufende Zustrom mit Pipelines inkludiert, oder nur reiner Verbrauch aus den Speichern?




    Demnächst gibts eine geplante Wartung von Nordstream 1, mit einer geplanten Abschaltung. Die Kommentatoren der deutschen Presse schreiben schon, Putin wird wohl diesen Moment nutzen und NS1 abgedreht lassen.

    Dann fangen wir schon mitte Juli an die Gasvorräte wieder zu leeren.


    In den Jahren 2016/17/18/19 hatten wir im Schnitt einen Gasspeicher Hub von 48TWh. Also hat sich der Speicher zwischen Spitze Einlagerung und Senke Auslagerung bewegt. Trotz 100% Lieferung aus den Pipelines.


    Winter 2019/20 war mit 25TWh besonders mild, Winter 2016/17 war besonders kalt mit 71TWh Hub.





    Wie in diesem drunter Post beschrieben,.... Im Winter, also allen acht Monaten mit "r" importiert Österreich bis zu 25% Strom und erzeugt bis zu 35% Stom aus Gasverstromung.



    Das bedeutet, neben einer Gasmangellage, wird mit einer hohen Wahrscheinlichkeit eine Strom Mangellage geben können.

    Die AKW's in Frankreich schieben eine Ausfallsmeldung nach der anderen, in der Corona Pandemie verzögerte Wartungen können nicht mehr verschoben werden. Deutschland wird seine letzten 3 AKW's abdrehen.


    Somit wird die Möglichkeit des Imports weniger und teurer werden.


    45% des Strombedarfs wird man abdecken können in Österreich. 55% Stromlücke muss dann halt mittels Rationierungen gespart werden.


    Das bedeutet 30% wird an Kritische Infrastruktur fix verteilt werden. Behörden, Krankenhäuser, Bäckereien, ...

    15% werden an die restlichen 70% verteilt. Das wäre ein 5zu1 Schlüssel. 2 Stunden Strom, 10 Stunden keiner.


    Man kann gespannt sein, wieviel der 35% Gasverstromung GuD Kraftwerke im Winter auf ÖL-Verstromung umgebaut wurden.

    Gas-Turbinenkraftwerke als Notfallseinheiten für Schwankungen sind dann auch eher schwierig zu betreiben.


    Verschlimmernd, wenn leute statt Gas mit Heizstrahlern heizen wollen. Wenn das viele Gleichzeitig tun, steigt der Bedarf.


    So richtig eine Idee hab ich nicht wie das mit Gas rationiert werden kann oder wird. Wie da die Pläne sind.

    Ich vermute, große Verbraucher in der Industrie werden gedrosselt oder gekappt.


    Stahlindustrie zum Beispiel.


    Welche Branchen sind besonders Gas Abhängig? Nebst Strom und Heizen?


    Mir fällt auf Anhieb Bäckereien ein. Lokale kleine wie auch große wie Ölz sind auf Gas zwecks Prozesswärme angewiesen. Oder backen die mit Strom?


    Welche Branchen werden Probleme bekommen?

  • Ich habe selbst schon versucht herauszufinden, wer die 35 Unternehmen sind, bin aber (noch) gescheitert.--------------

    Die Notfallstufe Diese tritt in Kraft, wenn das Gas aus Russland vollständig ausbleibt. Bevölkerung und Wirtschaft werden dann mit Sparaufrufen um Mithilfe geben. In der Notfallstufe werden wiederum nacheinander drei Unterstufen aktiviert: Im ersten Schritt müssen alle Unternehmen verpflichtend an der Auktionsplattform "Flex-MOL" teilnehmen, also die knappen verbleibenden Gasmengen untereinander handeln (siehe Hauptgeschichte oben). Sollte das nicht ausreichen, wird im zweiten Schritt rationiert: Zunächst müssten 35 große österreichische Industrieunternehmen, die extrem viel Gas verbrauchen, ihren Gasverbrauch verpflichtend einschränken. Im allerletzten Schritt würde jedes größere Unternehmen, das viel Gas bezieht, unter das Regime der Einschränkungen kommen. Betroffen wären dann rund 7.500 Betriebe im Land, deren Gasverbrauch mehr als 400.000 Kilowattstunden jährlich übersteigt.


    _Link: https://www.derstandard.de/sto…sischen-gases-vorbereitet

    __________________________

    Man liest aber immer von:

    Chemie, Glas, Papier, Textil


    Mag vielleicht dämlich klingen, aber ich habe einmal vorsorglich den Vorrat an Küchenrollen, WC-Papier, Taschentüchern aufgestockt. Und die Schulhefte für nächstes Jahr ebenfalls schon gekauft.

  • Aus meiner Sicht habt ihr das genau richtig gemacht.


    Wenn du eine Schätzung machst, was euer Haus wert ist wirst du vielleicht auch feststellen, dass du zu "den Reichen" gehörst.


    Mit Immobilienbesitz bist du ausserdem schon gegen Inflation abgesichert. Euer Haus behält den Wert.

    Unsere Bude ist nicht klein. Ich sag auch meist Anwesen, weil 20m Haus 13m 88 gebaut/7m Anbau 98, dazu D.Garage, 23m Scheune von 2011 und Gartenhaus 1998 mit Küche, Badezimmer und Whirlpool, neu angelegter Garten mit Terrasse, Granit und Travertin, 2013 mit 8m Pool. Es läßt sich leben. :love:

    Der Wert ? Eigentlich egal.

    Und ja, ich bin stolz drauf was wir geschaffen haben. Da steckt unheimlich viel Arbeit drin.


    So ne Anekdote nebenbei.......

    Mittlerer Sohnemann hat unser Anwesen einen Arbeitskollegen mal online gezeigt........

    "Boh........." - meinte der, "da weiß man aber wer Geld hat"..........

    Mein Sohn hat ihn dann erklärt das er schon heute mehr verdient wie sein Vater. Da ist ihn dann nix mehr eingefallen.

    Tja......... man muß nicht viel Geld haben, kann aber trotzdem viel draus machen.

  • So wie sich das liest müßten die auch dabei sein.

    GMB in Tschernitz

    Betrifft wohl alle Firmen die viel Energie benötigen, Glas und Metallindustrie. Cheme wie BASF sicher auch.


    ach ja der Gasstop für Polen betrifft wohl auch einige Österreichische Firmen

  • Hab gehört, dass es bei Endkunden eine Sicherung oder Druckschalter gibt die bei einer Mangelversorgung auslösen kann.

    Kann das wer bestätigen?

    Nach einem Blackout stell ich mir das spannend vor wenn dann erst mal der Stördienst ausrücken muss bevor wieder alles zu laufen beginnt.

    Das ist kein Mond, das ist eine Raumstation!

  • Hab gehört, dass es bei Endkunden eine Sicherung oder Druckschalter gibt die bei einer Mangelversorgung auslösen kann.

    Kann das wer bestätigen?

    Gehört ja, gesehen in einem N-TV Link.


    Ich werde das testen, und im laufenden Betrieb die Therme mal per Gas-Haupthahn abdrehen.


    Dann sollte die in den Fehlermodus gehen wenn die Flamme erlischt. Das schaltet ein Magnetventil zu, damit kein Gas ausströmt.

    Dann muss ich den Haupthahn wieder öffnen, Reset Button drücken und Therme neu starten/booten.


    In meinem Datenblatt/Manual meiner Therme hab ich nix gefunden zu einer Druckmangelsicherung.

  • Stimmen aus der nicht-vorsorgenden Bevölkerung.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Manche lernen es eben nie! Und genau die sind es dann die verzweifelt daheim hocken und womöglich auch noch Kinder haben, die dann leiden X(

    Bin selbst von einer Gasheizung abhängig, für Wärme und Warmwasser...schaue gerade nach Alternativen!

    Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können. (F. Nitzsche)

  • Gaskrise war gestern, Heute Ölkrise





    Zitat

    Über das Terminal in der südrussischen Hafenstadt Noworossijsk fließen 80 Prozent des aus Kasachstan exportierten Öls. Kasachstan hat keinen eigenen Zugang zu den Weltmeeren. Die Umschlagkapazität liegt bei 67 Millionen Tonnen Öl pro Jahr.




    Österreich geht der Diesel aus


    Die staatliche Notreserve ist bereits angezapft. Der Engpass bei Diesel hat mehrere Gründe. Einer davon: Die kaputte Raffinerie, die noch monatelang nicht produzieren kann.


    Wien. In den vergangenen Tagen ging einzelnen, kleineren Tankstellen der Diesel aus. Das ist symptomatisch für ein wachsendes Problem: Österreich hat zu wenig Diesel. Die kommenden Tage könnte darum das zweite Mal auf die staatliche Not-Treibstoffreserve zugegriffen werden. Die Knappheit wird sich bis Ende des Sommers wohlnoch verschärfen. Auf politischer Ebene wird bereits über Sparmaßnahmen diskutiert.



  • sie braucht dann aber auch nicht jammern und das tun die meisten dann.

    Naja, wenn man nicht jammert und niemand anderen für sein Leid verantwortlich machen kann, dann hätte man ja vielleicht selbst einen Fehler einzugestehen.. Und sowas kann ja nunmal gar nicht sein..

    Lieber haben als brauchen...

  • Diesel wird von Österreich zu 60% importiert, deshalb wirkt sich das Kasachstan ÖL Embargo garnicht so hart auf uns aus.

    Hauptsächlich beziehen wir Diesel aus Deutschland.

    Deutschland ist gleich hinter den UK, der zweitgrößte Dieselimporteur aus Russland.


    Europa hat ein Systemisches Dieseldefizit.


    Ich vermute mal das rot gefärbte Diesel Heizöl extraleicht ist damit implizit mitgemeint.


    Ich frag mich was die Energieministerin gestern gemeint hat, die Industrie soll halt Öl verheizen. Meinte Sie Dieselöl?


    Der Artikel ist langatmig, aber wertvoll zu lesen.


  • Naja, wenn man nicht jammert und niemand anderen für sein Leid verantwortlich machen kann, dann hätte man ja vielleicht selbst einen Fehler einzugestehen.. Und sowas kann ja nunmal gar nicht sein..

    Wir wissen zwar nicht wirklich, ob sie im Ernstfall "jammern" wird, da sie es aber schon dann tut, wenn ihr nur zu vernünftiger Vorsorge geraten wird, ist das ziemlich wahrscheinlich ;)

    Ziemlich oberflächliche Egozentrik kennzeichnet die Dame und ihresgleichen...