Schuhe für Herbst / Winter

  • Guten Abend.


    Für den (überwiegend privaten) Alltag Herbst bis Frühjahr trage ich mittlerweile wieder meinen Lieblungsklassiker:

    Magnum Hitec Regular bzw. Starforce Combat Hi.

    Ich stelle vermehrt fest das ich über Umwege gerne (wieder) zu Klassikern finde.

    Anmerkung: beide nahezu in jeglicher Hinsicht identische Modelle sowohl von Hitec als auch Starforce fallen eine Nummer größer aus, und bieten prinzipiell auch Platz für etwas dickere Einlagen.


    https://www.magnum-versand.de/Magnum-Regular

    Einmal editiert, zuletzt von Wolpertinger ()

  • Für mich kommen als neue Schuhe bzw. Stiefel (zumindest wenn es ansatzweise ins Robuste geht) nur mehr Zwiegenähte in die engere Auswahl. Entweder Waldviertler, Steinkogler o.ä.

    Wer schon mal gesehen hat, wie ein wenig getragener aber halt schon etwas älterer Bergschuh ohne die leiseste Vorwarnung seine Sohle abwirft, wird das verstehen ;-D

    There is no such thing as too much backup!

  • Entweder Waldviertler, Steinkogler o.ä.

    Steinkogler würden mir auch gefallen, aber scheinbar müsste ich dafür nach Ebensee fahren, weil sie noch keinen Online Shop haben.


    Edit: Ich denke ich habe meine Herbst Schuhe gefunden bei Waldviertler. Und zum Glück ist der nächste Shop 11 Minuten entfernt. :)

  • Danke für eure Tipps und Erfahrungen.


    Die Sommertramper von Waldviertler könnten meine Schuhe für die restlichen Jahreszeiten werden. Werde Montag mal den nächsten Waldviertler Shop aufsuchen und probieren.

  • Und welches Modell hast du dir für Herbst/Winter ausgesucht?

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)

  • Und welches Modell hast du dir für Herbst/Winter ausgesucht?

    Ich habe es geteilt in Winterstiefel und Schuhe fürs restliche Jahr inkl Herbst.


    Winterstiefel werden die Meindl Vakuum GTX


    Schuhe werden (vermutlich) die Sommertramper von Waldviertler.

  • Von Waldviertler habe ich vor kurzem eine Werbung auf FB gelesen. Die kämpfen anscheinend ums Überleben. Also wäre ein Kauf dort sicher eine gute Tat.

    Think positive, stay negative! :)

  • Für mich kommen als neue Schuhe bzw. Stiefel (zumindest wenn es ansatzweise ins Robuste geht) nur mehr Zwiegenähte in die engere Auswahl. Entweder Waldviertler, Steinkogler o.ä.

    Wer schon mal gesehen hat, wie ein wenig getragener aber halt schon etwas älterer Bergschuh ohne die leiseste Vorwarnung seine Sohle abwirft, wird das verstehen ;-D

    Habe die Ehre.


    Gebe dir absolut Recht bezüglich Zwiegenähter, würde meine Waldviertler Jaga definitiv nicht missen wollen; aber zu der Sache mit der abgefallenen Sohle von Berg/-Wanderschuhen:

    Wie alt bzw. wie lange standen diese ungetragen rum? Völlig unabhängig wie viele Kilometer die drauf haben...


    Das Problem sind die Weichmacher in der Zwischensohle. Solche Stiefel können im Laufe der Zeit und vor allem wenn sie nicht permanent getragen werden, in der Zwischensohle zerbröseln. Hat absolut NICHTS mit der Qualität zu tun und ist ein Problem welches bei sämtlichen Markenherstellern bekannt ist und man Hydrolyse nennt.


    https://www.canoeguide.net/all…14-wanderschuhe-reparatur

    Ich lasse meine ca. 11 Jahre alten Meindl Island vor der Saison vom Schuster begutachten.

  • Ja, ich weiß, warum die Sohle abgefallen ist (zum Glück nicht mir, aber meinem Arbeitskollegen).


    Und eben weil dieses Phänomen bei allen Herstellern und in allen Preisklassen auftreten kann, gibt's für mich nur mehr Zwiegenähte. Weil eben da dieses Problem NICHT auftreten kann...

    There is no such thing as too much backup!

  • Von Waldviertler habe ich vor kurzem eine Werbung auf FB gelesen. Die kämpfen anscheinend ums Überleben. Also wäre ein Kauf dort sicher eine gute Tat.

    habe mir erst vorige Woche "Waldviertler" gekauft. War zwar etwas teuer, aber "best shoes ever"!
    Ich wußte nicht, dass man so bequem gehen kann. Ehrlich.

  • Wer schon mal gesehen hat, wie ein wenig getragener aber halt schon etwas älterer Bergschuh ohne die leiseste Vorwarnung seine Sohle abwirft, wird das verstehen ;-D

    Das ist, weil viele nicht verstehen dass diese Sohlen (ob viel getragen oder nur im Regal geparkt) eine Haltbarkeit haben.
    PU in den Zwischensohlen reagieren auf Umwelteinflüsse wie Feuchtigkeit, Temperatur und UV. Egal wie gut man seine Treter hegt und pflegt - sie werden zerbrösseln. Ich hatte Haix die bereits nach 5 Jahren ihren Dienst quittiert haben. Aber auch Meindl Island Pro besessen (2002-2019) die eine mehrfache Neuversohlung durchgehalten und von Wüsten, Gebirge, starke Minusgrade bis "Sohle schmilzt auf dem Asphalt"-Temperaturen alles mitgemacht haben.

    Hier wird das auch nochmal gut erklärt: warum lösen sich Schuhsohlen auf...

    Hard times create strong men, strong men create good times.

    Good times create weak men, weak men create hard times.

  • Danke, ich ordere mal diese hier und bin gespannt ob ich die in die Stiefel reinkriege. Sehen relativ hoch aus.

    mir war beim ÖBH wichtig im winter so "Thermo" Einlagen drinnen zu haben. Die Isolierung ist garned mal so gut wenn man die platt gelaufen hat, aber Anfangs sehr gut, und später dann wars wichtig, damit man die Abends aus den Stiefeln rausfischen und separat wieder trocknen kann am heizkörper.

    So bekommt man mehr Feuchtigkeit über Nacht aus dem Stiefel.

    klappte natürlich auch im sommer, da wars aber wurschtger ob die stiefel trocken oder noch restfeucht waren.

  • Mein bevorzugtes Schuhwerk für die kalte Jahreszeit sind die Garmont Lynx GTX Full Grain Leather Boots. Haben höheren Schaft, Gore-Tex Innenfutter, umlaufendes Gummiband als Nässe- und Geröllschutz, Vibram Profilsohle und einen Dämpfungskeil aus EVA-Schaum der deutlich länger hält als die üblichen angespritzen PU-Schaumkeile. Das Leder lässt sich super fetten und sie sind rundherum dicht. Durch die höhere Bauart kommt so gut wie nie Schnee- oder Nässe rein und sie tragen sich sehr bequem. Der Leisten von Garmont fällt eher schmal aus, hab meine um ca. 1 Nummer größer gewählt. Das passt nun auch für meine eher breiten Füße und mit dickeren Socken hatte ich bis dato auch keine Probleme mit Blasen od. Druckstellen. Kann diese Teile nur empfehlen, ab und an gibt es sie bei XXL Sports schon ab 169.- und das sind sie absolut wert!


    garmont_lynx_gtx_full_grain_leather_1.jpg


    garmont_lynx_gtx_full_grain_leather_2.jpg


    garmont_lynx_gtx_full_grain_leather_3.jpg

    ------- Fragt mich nicht welches Gear ich besitze sondern was man damit machen kann! -------

  • Ich bin ja normalerweise kein Fan von Gummlern... Aber da es bei uns im Winter oft matschig hergeht, und mir die Lederstiefel auf Dauer immer feucht werden (und auch am Heizkörper nicht mehr über Nacht trocken werden), habe ich mir heuer um knapp 100 Euro SEHR lässige Gummistiefel gegönnt. Obwohl: Gummistiefel ist wirklich untertrieben - es sind eigentlich Neoprenstiefel mit außenliegender Gummierung. Stahlkappe (falls mir die Pferde auf die Zehen steigen) und durchtrittsichere Sohle inklusive.

    https://www.engelbert-strauss.…2.html?ItemOrigin=REORDER

    Vom Schnitt schön weit und sehr bequem ohne dass man darin "schwimmt". Und warm ;) Ohne Schweißfüße.

  • Den Vakuum trage ich zur Zeit täglich. Und jedes Mal ist es, als würde ich das Wohnzimmer betreten wo ein weicher flauschiger Teppich liegt.


    Ich denke nicht, dass Meindl irgendwie zaubern kann. Aber der Meindl-Leisten scheint perfekt auf meinen Fuß zu passen.


    Die günstigen Modelle von Meindl sind übrigens echt übel. Nur mal so zur Info. ;)