Österreich meldet Gasreduzierung durch Russland

  • Nach Deutschland melden auch Österreich und Tschechien reduzierte Gaslieferungen aus Russland. Ein Sprecher des heimischen Öl- und Gaskonzerns OMV sagte, der russische Lieferant Gasprom habe über eine Reduzierung informiert. „Wir werden diese Mengen, sofern aufgrund des geringeren Gasbedarfs überhaupt notwendig, durch Speichermengen und Mengen vom Spotmarkt ersetzen. Die Versorgung unserer Kunden ist derzeit sichergestellt.“

  • Der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat neue, konkrete Maßnahmen zur Senkung des Gasverbrauchs in Deutschland angekündigt. „Wir werden den Gasverbrauch im Strombereich und der Industrie senken und die Befüllung der Speicher forcieren“, teilte Habeck heute in Berlin mit. Bei der Stromproduktion würden dafür „Kohlekraftwerke stärker zum Einsatz kommen müssen“, kündigte der Grünen-Minister damit auch – zumindest vorübergehend – erhöhten CO2-Ausstoß an.


    In Österreich setzten dagegen Regierung und Kontrollbehörde nach der Halbierung der russischen Gaslieferungen auf Beruhigung und ließen nicht erkennen, dass für die kommende Heizsaison zusätzliche spezielle Vorsorgemaßnahmen in Arbeit sind. Für heute Abend kündigte ÖVP-Kanzler Karl Nehammer Regierungsberatungen an.

    Haha, super letzter Absatz. Wir sind verloren. ^^ :S

  • Der russische Energiekonzern Gasprom hat auch heute etwa um die Hälfte weniger Gas nach Österreich geliefert als üblich. Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) berief deshalb für den Abend das kleine Krisenkabinett der Regierung ein, an dem neben Nehammer auch Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne) und Wirtschaftsminister Martin Kocher (ÖVP) teilnehmen werden.

    Na da bin ich ja gespannt was dabei rauskommt.

  • Na da bin ich ja gespannt was dabei rauskommt.

    man kann immer noch das selbe machen wie deutschland.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    wenn mans verkackt, sagt man halt, deutschland hat ja das selbe gemacht.

  • Da freu ich mich dann aber über die kommende Verbesserung der ohnehin schon sehr guten Luftqualität in der Gegend. *sarkasmus_off* :evil:

    Think positive, stay negative! :)

  • Da freu ich mich dann aber über die kommende Verbesserung der ohnehin schon sehr guten Luftqualität in der Gegend. *sarkasmus_off* :evil:

    Jop, nur ein kleiner unbedeutender Schritt in die falsche Richtung. Aber wahrscheinlich die einzige halbwegs rasche Methode der Kompensation. Wobei ich in den Nachrichten gehört habe dass der Rückbau des Kraftwerks von Gas auf Kohle auch gut 6 Monate dauern kann.

    Hoffentlich geben sie parallel beim Ausbau der alternativen Energien gas.

  • Jop, nur ein kleiner unbedeutender Schritt in die falsche Richtung. Aber wahrscheinlich die einzige halbwegs rasche Methode der Kompensation. Wobei ich in den Nachrichten gehört habe dass der Rückbau des Kraftwerks von Gas auf Kohle auch gut 6 Monate dauern kann.

    Hoffentlich geben sie parallel beim Ausbau der alternativen Energien gas.

    Ein frommer Wunsch ....

    Think positive, stay negative! :)

  • Wenn man bereit ist auf "gewisse Konditionen" einzugehen, gäbe es kein Engpass. Oder sehe ich das falsch?

    Die "Rohware" ist ja da. Momentan fliesst sie nur richtung China..

  • Wenn man bereit ist auf "gewisse Konditionen" einzugehen, gäbe es kein Engpass.

    Und die eigenen Sanktionen aushebeln? Eher auf eine Eskalation wegen Littauen hoffen und das Problem Russland ein für allemal lösen.

  • Ich versteh die Aufregung nicht? Der Karl hat alles schon längst geregelt, alles in Butter keine Sorge! Nichts wird teurer die Gasversorgung ist gesichert 8o :D

    Dateien

    • gas.png

      (821,48 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ich frag mich wer den Notkamin dort genehmigt hat. ;)

    Aufgrund der Energiekrise ist der Einbau von Notkaminen nun angeblich erlaubt. Ein Kollege, der in einer Wohnung wohnt, hat mir das gesagt & der Rauchfangkehrer war auch schon bei ihm & hat alles begutachtet & sein okay gegeben.

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)

  • Aufgrund der Energiekrise ist der Einbau von Notkaminen nun angeblich erlaubt.

    Tatsächlich? Interessant, habe ich nicht mitbekommen. Soweit ich weiß ist das aber auch Ländersache, demzufolge wäre interessant zu wissen, ob dies für ganz Österreich gilt.

  • Wieso Notkamin? Genehmigungen?

    Onkel Googie sagt, das ein Notkamin ja zeitweise eine baurechtliche Auflage beim Hausneubau in Österreich war. Gut für den, der sich daran gehalten hat. Jetzt könnte er einen Nutzen daraus ziehen.


    Auf dem Bild sieht man nur eine ganz normale Holzlieferung die grad verräumt wird. Nicht mehr, nicht weniger.

    Es ist halt in der Stadt. Da man dort meistens keinen Platz hat, wird die Lieferung (meistens Lieferung bis zur Bordsteinkante) dort abgeladen, wo man es einigermassen tun kann.

    Gut für den, der jetzt seinen Vorrat aufgestocken tut (ist schon fast zu spät).

    Bald kommt der Herbst, gefolgt vom Winter. Was wird dann dort mit den Holzpreisen geschehen?


    Darf man in Wien keinen offenen Kamin, Schwedenofen, Pelletofen oder sonstiges betreiben wenn alle gesetzlich vorgeschriebenen Normen eingehalten worden sind oder werden? Hier im Forum kommen viele aus dieser Umgebung. Wisst ihr was darüber?


    Bei einem neuen Kamin bei uns:

    Kunde fragt Ofenbauer. Ofenbauer erstellt seine Offerte mit Plänen. Wenn man sich einig wird, schickt Ofenbauer die Pläne zur Feuerungskontrollstelle (meistens ortsansässiger Kaminfeger). Der gibt das OK wenn alles stimmt und dann geht die Umsetzung los. Ganz einfach.

    Danach gibt es eine Abnahme und gut ist. Alle sind glücklich, alle haben daran verdient :) .